Neubau einer 1 - zügigen Ganztags Grundschule mit Andachtsraum, Mensa, Hort und einer Kindertagesstätte

 

Projektdaten

Standort: Bernau

Bauherr: Evangelische Hoffbauer Stiftung Potsdam

Baugenehmigung: Juni 2019

Baubeginn: 2. Quartal 2020

 

Neubau einer 1 - zügigen Ganztags Grundschule mit Andachtsraum, Mensa, Hort und einer Kindertagesstätte in Bernau bei Berlin.

Bauherr: Evangelische Hoffbauer Stiftung Potsdam

 

Projektdaten:

Nutzfläche Schule 3.512,00 m²

Die Evangelische Grundschule betrachtet Bildung und Erziehung als gleichwertige Aufgaben und geht dabei von einem ganzheitlichen, christlichen Menschenbild aus.

Um das Lernen zu lernen und Vertrauen in die Entwicklung der eigenen Fähigkeiten zu gewinnen, brauchen Kinder offene Lernformen, die ihre Eigenaktivität und Selbstständigkeit fördern und individuelle Lernwege ermöglichen. Sie benötigen Freiräume, die zum Probieren auffordern, die zu Problem lösendem und divergentem Denken anregen, in denen Versuch und Irrtum zugelassen und Fehler als Lernweg akzeptiert werden. Auf diese Weise können Kinder Lernen als positive Herausforderung erleben.

Deshalb orientiert sich die Evangelische Grundschule Bernau in ihrer pädagogischen Arbeit auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes an Reformpädagogen wie z.B. Maria Montessori, P. Petersen und C. Freinet.

Nutzfläche Kita 1.206 m2²

Die Kindertagesstätten der Hoffbauer gGmbH sehen ihre Aufgabe in der ganzheitlichen Bildung, Erziehung, Förderung und Betreuung von Kindern im Alter von 0 Jahren bis zum Schuleintritt. Unabhängig von einer konfessionellen Bindung stehen sie allen Familien offen. Wir verstehen unsere Einrichtungen als Orte des Lebens und Lernens in einer Atmosphäre, in der sich Kinder geborgen und in ihrer Einzigartigkeit angenommen fühlen.

Als Tochtergesellschaft der Hoffbauer Stiftung gilt für die Hoffbauer gGmbH folgender Leitsatz für die Arbeit in Evangelischen Kindertagesstätten:

Evangelisch macht Schule heißt für uns:

Wir stärken Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sich in Freiheit zu entfalten, Verantwortung zu übernehmen und in Hoffnung zu leben, die aus einer christlichen Sicht auf Mensch und Welt erwachsen.

 

 

Das Gebäude erfüllt die Anforderungen der Barrierefreiheit gemäß

Brandenburgische Bauordnung BbgBO.

 

Das Gebäude wird komplett als Holzbau errichtet und erhält ein Gründach.

Die Baugenehmigung wurde im Juni 2019 erteilt.

Der Baubeginn ist für das 2. Quartal 2020 geplant

nach oben